der englische tonfall

November 26, 2010

mein mitbewohner sagt, mein sohn würde ihn ständig beschuldigen. anstatt zu sagen: “could you tell me where the ball is?”, sagt er: “what have you done with the ball?”, das höflichste, was man aus ihm herausbekommt ist: “have you seen the ball?” zugegeben, mein mitbewohner ist etwas empfindlich, immerhin ist mein sohn erst sechs jahre alt. aber man merkt meinem sohn eben doch an, dass deutsch seine muttersprache ist und englisch eine fremdsprache, auch wenn er grade besser englisch als deutsch spricht.

im deutsche bestimmt das “du” und “sie” den grad an höflichkeit. nie würde man sagen “wo haben sie denn den ball hingetan?”, es klingt tatsächlich nach vorwurf. dagegen ist “wo hast du denn den ball hin (getan)?” vollkommen okay. jedenfalls dort, wo ich aufwuchs. im englischen gibt es aber kein “du” und “sie”. jeder ist “you” – nur der tonfall verändert sich. aber das versteht man als ausländer nicht auf anhieb. man übersetzt alle deutschen “du” sätze ins englische: “what have you done with the ball.”

die australier sagen: “you germans are rude and grumpy.” ich frage mich, ob das vielleicht ein sprachliches missverständnis ist. andererseits müssten sie das dann von den franzosen auch denken – aber vielleicht verstehen sie deren englisch einfach nicht? oder von den spaniern – aber die sind ja wirklich “rude”, einfach zu temperamentvoll.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: