sei laut!

February 27, 2010

seit kurzem bekomme ich stimmtraining, weil ich meinen resonanzraum nicht gut genug ausnutze. ich freue mich darüber, heisst das doch, dass ich demnächst auf konzerten es schaffen könnte, die band zu überstimmen ohne am nächsten tag heiser zu sein.

ohnehin bin ich nicht die einzige, die training braucht, wie ich vergangene woche rausfand. weil eine meiner büchersendungen nicht angekommen ist, und ich nach neuem input gesucht hatte, habe ich einige deutsche podcasts von magazinen heruntergeladen und ich bin sehr erstaunt, wie mutig die redakteure dort sind – so vollkommen ohne radioerfahrung (so scheint es zumindest) podcasts zu produzieren. hut ab!

One Response to “sei laut!”

  1. […] des “wie-konnte-der-journalismus-so-tief-sinken?” vorgetragen (die sich auch auf diesen post von mir anwenden lässt ) “there has something shifted in the zeitgeist that maybe a threat […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: